Posts Tagged ‘Unspeakable Vault of Doom’

Das Dorpendium im Druck, Teil 3: Die Illustrationen

September 22, 2010

Hallo zusammen!

Wir hatten ja damals bereits beim DORP-Rollenspiel beschlossen, unsere Illus möglichst von bestehenden und werdenden Größen der Rollenspiel-Szene gestalten zu lassen, denn immerhin ist das DORP-Rollenspiel ja das „rollenspieligste“ Spiel von allen.
Als wir uns demnach an das Dorpendium machten, war uns klar, dass wir in die gleiche Kerbe würden schlagen müssen. Ich denke, man kann mit Fug und Recht attestieren, dass uns das auch gelungen ist und die Liste der Zeichner, die an dem Buch mitgewirkt haben, muss sich sicherlich hinter der des Grundregelwerks nicht verstecken. So kehrte Melissa Uran zurück und griff sogar die Figuren, die sie im Grundbuch verwirklicht hatte, noch einmal auf, und neue Sterne am Rollenspiel-Firmament wie Mia Steingräber fanden ihren Weg zu uns.

Wir wollten allerdings auch etwas Neues bieten. Und nachdem die Comics vom Dailor im Grundregelwerk bereits gut angekommen waren, beschlossen wir, diesen Bereich weiter auszubauen. Marcel schlug den Kontakt zu den „Movie Comics“, einem mittlerweile offenbar ganz aus dem Netz verschwundenen Web Comic von David Breen, der uns die Nutzung einiger Bilder gestattete.

Eine besondere Rolle nahm aber François Launet ein, der Mann hinter der Unspeakable Vault of Doom. Wir trafen François, wie so viele andere unserer Künstler auch, auf der Spielemesse in Essen. Wir waren gerade an „CthulhuPunk“ vorbei gekommen und lachend gerade über die Vorstellung, wie wohl „Cthulhu-Punks“ aussehen würden.
Wir erzählen François davon, er lachte mit uns und wir verständigten uns darauf, dass er diese Unsinns-Idee für seine „Unspeakable Vault“ verwerten würde, wir diesen einen, speziellen Strip aber auch ins Dorpendium packen würden.

Ausschnitt aus dem kompletten Comic #62

Als der Comic dann aber ins Netz ging – und da gibt es ihn bis heute an dieser Stelle hier – fanden wir drei noch eine ganz andere, kleine Überraschung vor: Häufig sterben in seinen Comics winzige Männchen am Wegesrand – aber wer die Gestalten dort einmal mit denen auf dem DORP-RPG-Cover vergleicht, erkennt, dass François an dieser Stelle tatsächlich uns dem Tode überantwortet hat.
Das ist nur eine von vielen eigentümlichen Anekdoten, die sich um das Spiel ranken.

Aber diese Illu gab es schon im Netz, gab es schon im Download. Doch die Druckversion des Dorpendiums wird mehr bieten als nur das. Mehrere neue Illustrationen werden ihren Weg in das Buch finden, von denen genau eine beispielhaft hier auch am Seitenrand zu finden ist.

Das Logo der BSAF

Um eines der kleineren Beispiele zu bringen: Eine der viele, vielen Oppositionen in dem Buch ist die BSAF, die „Bad Smiley Armee-Fraktion“. Was es damit auf sich hat, wird im Buch stehen, doch eine Illustration hatte die BSAF bisher nicht. Zwar hatte ich damals selber eine begonnen, doch die hatte es letztlich aufgrund mangelnder Qualität nicht geschafft. Doch anno 2010 schien die richtige Zeit, eine kleine, obskure Verneigung vor den Watchmen in dieses Buch einzubauen.
Es ist bei weitem nicht die einzige – Marcel liebte den Comic schon damals. Heute werden es vermutlich nur mehr Leute erkennen können.

Wann immer wir François übrigens noch einmal begegnet sind, beteuerte er in seinem unglaublich charmanten Englisch mit schwerem, französischem Akzent, dass er gerne noch mal mit uns zusammenarbeiten würde.
Wer weiß, vielleicht kommt es ja doch noch mal eines Tages zu Format: DORP

Viele Grüße,
Thomas