Archive for the ‘1W6 Freunde’ Category

Download: Die 1W6 Freunde und die Wurst des Verderbens

Dezember 6, 2010

Ja, die DORP gibt es noch! Das Redesign läuft nach ein paar Datenbankproblemen wieder rund und sollte noch diesen Monat veröffentlicht werden, wenn es nicht noch zu unerwarteten Problemen kommt. Aber das nur zu unseren Arbeiten, von denen ihr erstmal nichts mitbekommt…

Was euch aber sehr wohl sehen und nutzen könnt, ist Thomas‘ neues Abenteuer für die 1W6 Freunde! Nachdem wir im Oktober bereits Die 1W6 Freunde und die verschwiegenen Orte veröffentlich hatten, folgt nun ein 19-seitiges Abenteuer über die Erpressung einer bekannten Wurstfabrik. Bis wir die neue DORP fertiggeprügelt haben (es gibt dann auch mal einen Rückblick auf die Grauen denen wir uns  stellen mussten…), findet ihr das Abenteuer hier im Blog.

Doch damit schließen wir unsere Downloads für die 1W6 Freunde noch lange nicht ab! Freut euch Anfang nächsten Jahres auf Die 1W6 Freunde und die Kastanienmännchenverschwörung, bei der sich die jungen Helden militanten Umweltschützern, skrupellosen  Vertretern der Millionenstadt und weiteren Schurken stellen müssen!

Bis dahin ist noch viel zu tun, ich hoffe ihr bleibt uns wohl gesonnen. 🙂

Advertisements

Download: Die 1W6 Freunde und die verschwiegenen Orte

Oktober 23, 2010

Hallo zusammen!

Vor genau einem Jahr, zur SPIEL in Essen, haben wir in Zusammenarbeit mit Prometheus die Druckauflage unseres Die 1W6 Freunde – Das Jugenddetektive-Abenteuerspiel herausgebracht.
Doch nach einer langen Phase des Stllschweigens und der Ankündigungen machen wir ab heute Nägel mit Köpfen und tun, was wir schon lange vorhatten: Wir bringen Zusatz-Material.

Die 1W6 Freunde und die verschwiegenen Orte

Den Auftakt macht etwas, was ich mal die „deleted scenes“ zum Grundregelwerk nennen möchte: Die 1W6 Freunde und die verschwiegenen Orte.
Ralfs Ortsbeschreibungen, die unsere Millionenstadt mit Leben gefüllt haben, mussten leider um mehrere Seiten (!) gekürzt werden, da wir produktionsbedingt das Buch in einem gewissen Gesamtumfang halten mussten.
Ab heute sind die restlichen Ortschaften allerdings für die breite Allgemeinheit verfügbar.

Vorerst vor allem hier im Blog – und demnächst dann auch auf der flammneuen DORP.

Die 1W6 Freunde und die verschwiegenen Orte herunterladen

Doch hiermit nicht genug. Unser zweiter Download steht bereits in den Startlöchern und ist der Auftakt zu der bereits einmal angesprochenen Abenteuer-Reihe zum Spiel. Der Titel?

Die 1W6 Freunde und die Wurst des Verderbens.
Mehr bald dazu an dieser Stelle hier.

Viele Grüße,
Thomas

Die DORP auf dem Feencon 2010

Juli 31, 2010

Markus "ego" Heinen am DORP-Stand bei der Arbeit

Edit: Ein paar Bilder nachgetragen…

Still ist es hier im DORP-Blog geworden. Doch das ist nicht das Ende, sondern eher die Ruhe vor dem Sturm. Wir prügeln mit vereinten Kräften auf das Redesign der DORP ein, damit unsere Webseite bald mal im 21. Jahrhundert ankommt, doch dazu in einem späteren Beitrag mehr…

Letztes Wochenende war die DORP auf dem Feencon in Bonn wieder mit einem Stand und natürlich auch Programm vertreten! Zunächst einmal ein dicker Dank an die GfR-Orga für die Möglichkeit uns zu präsentieren. Es war im Vorfeld leider etwas chaotisch für uns, weil meine Wenigkeit in der Woche vorher gesundheitlich ausgefallen war, doch nach viel Hetze und Loveparade-Chaos der Deutschen Bahn konnte ich dann doch Samstag gegen 14 Uhr mit dem Material unseres Standes meine Kollegen begrüßen. Auch wenn wir dieses Jahr kein DORP-Regelwerk verkauft haben, so war das Interesse an diesem satirischen Buch und auch all unseren anderen Werken nach wie vor groß. Unser eindrucksvolles Repertoir an Downloads bringen wir ja inzwischen ausgedruckt und gebunden mit auf die Cons, um den Leuten zeigen zu können, wofür wir uns die Nächte um die Ohren schlagen.

Savage-Worlds-Runepunk--Kurzrunde am Samstag

Aber wir wären natürlich nicht die DORP, wenn wir nur herumgesessen hätten. Samstag wie Sonntag habe ich eine Savage-Worlds-Runde im Runepunk-Setting präsentiert, die auch gut aufgenommen wurde. Savage Worlds kam ebenso gut an wie das Setting und auch der Umgang mit Trifolds ging den neueren Spielern bald flott von der Hand. Noch flotter wäre es gegangen, wenn ich nicht Bennies, Gentleman’s Edition, Charakterbögen und Spieler-Sets vergessen hätte. Naja, jünger werden wir ja alle nicht. Apropos… Prometheus Games mit denen wir zur SPIEL 2009 die 1W6 Freunde veröffentlicht hatten, waren dieses Jahr leider nicht vor Ort, weil es einen Kommunikationsfehler mit der Feencon-Orga und die bösen Sommerferien gab. Die Jungs und Mädels vom Zunftblatt ließen sich nicht lange bitten und bauten ihren Stand weiter aus… und pflegten auch den Kontakt zu unserem Standpersonal weiter.

DORP und Mantikore

Ebenso wie Moritz und der Rest der Mantikore-Crew, mit denen wir wieder zusammen einen Stand hielten. Macht immer wieder Spaß mit denen. 🙂 Ansonsten lief der Tom Samstag wieder fleißig über die Messe und knipste, Janine kümmerte sich um die Kunden und Markus zeichnete für Kunden und Blut und Titten.

Auch dieses Mal wurden uns die BuT-Lesezeichen aus den Händen gerissen und die Versteigerung des Shirts zu unserem Barbaren-Rollenspielsetting war hoffentlich nicht nur für uns ein Höhepunkt der Auktion. Viel Spaß an die Dame, die fortan mit Blut-und-Titten-Schriftzug umherlaufen kann!

Insgesamt konnten wir nicht mit so vielen Mitgliedern aufschlagen, wie sonst, was unter anderem an einem Drehtermin für den Film Hilde und die Glocken der Amazonen lag. Alleine von dem Film zu berichten, sorgte bei einigen Standbesucherinnen für spontane Begeisterungsstürme und den Wunsch daran teilzunehmen. Das es weit leerer als sonst wirkte, lag aber nicht nur an der gerade Mal Handvoll an DORPlern. Insgesamt wirkte die Con leider nicht so gut besucht wie sonst… wobei ich mich auch täuschen kann, da ich nur selten draußen war, wo sich sicherlich einige Runden in den Park gepflanzt haben. Das die Cthulhu-Con am gleichen Wochenende stattfand, hat sicher auch nicht geholfen…

Die Crew vom Zunftblatt

Da aber keine Con ohne Deals abläuft, werden wir wohl schon bald wieder auf einem Con zu finden sein, genauer gesagt dem Krähen Con in Krefeld, am 4. und 5. September.

Ich danke im Namen der DORP allen, die an unserem Stand gehalten und mit uns gequatscht, in unseren ausgedruckten Downloads geblättert und mit uns gelacht und diskutiert haben. Wir freuen uns schon auf die nächste Feencon. 🙂

Die 1W6 Freunde und der Pfad der Abenteuer

April 24, 2010

Hallo zusammen!

Nachdem wir uns nun, nach Monaten, die wir scheinbar vor allem mit Selbstverwaltung verbracht haben, auf der RPC ja schon wieder – wie wir hoffen – gut aufgelegt und guter Dinge präsentieren konnten, gibt es nun auch langsam wieder konkrete Veröffentlichungspläne.

Einigen Leuten auf der Messe in Köln habe ich von dem Projekt, von dem ich heute sprechen will, schon erzählt, ansonsten dürfte die Kunde allerdings noch „druckfrisch“ sein: Wir bringen Abenteuer zu den 1W6 Freunden. Gut, dass wir, nachdem das Buch via Prometheus sogar weitläufig den Weg in die Läden gefunden hat, nicht einfach die Füße stillhalten würden, war abzusehen. Hier und heute verrate ich euch aber mal, wie das aussehen wird.

Es wird im Laufe des Jahres eine ganze Reihe von Abenteuern ihren Weg auf unsere Seite finden. Alle sind sie als Oneshots angelegt und dennoch gibt es ein übergreifendes Geheimnis, das sich jenen erschließen wird, die alle Teile der auf „etwa 5 Abenteuer“ angelegten Reihe. Geschrieben werden die Titel teilweise vom bekannten Personal, teilweise aber auch von vielleicht eher unerwarteten Gestalten.

Die Reihe richtet sich dabei an alte Hasen wie Neueinsteiger gleichermaßen. Die Idee ist, mit jedem Abenteuer sowohl die Komplexität und Varianz der Geschichte zu erhöhen, und so nach und nach zu zeigen, was so alles in unserem Spiel an Potential steckt.

Den Auftakt wird ein Abenteuer aus meiner Feder bilden: Die 1W6 Freunde und die Wurst des Verderbens. Details dazu verrate ich aber dann erst beim nächsten Mal, wenn ich aus den Notizen des Spieltests eine endgültige Fassung geformt habe. Erstes Feedback, Nachfragen, Kommentare oder den Willen der Beteiligung nehmen wir natürlich immer gerne per Mail oder Kommentarfeld entgegen!

RPC 2010 – Die DORP war da

April 21, 2010

Eingang zur RPC 2010

Wie ihr sicher schon bei DORP-TV bemerkt habt, waren wir auch dieses Jahr wieder auf der RPC in Köln mit einem eigenen Stand vertreten. Ich denke, ich spreche für alle, wenn ich sage bzw. schreibe, dass wir eine tolle Zeit hatten!

Na gut, als wir Samstag morgen schlaftrunken an der RPC aufschlugen, mussten wir erst einmal unsere entwendeten Tische und Stühle auf der Standfläche ersetzen, aber irgendwas ist ja immer. Mit Hinweisen von Jens „Eismann“ Ullrich, der immer wieder hilfreich zur Stelle war, konnten wir diesen Umstand ausgleichen und uns auf den Ansturm der Fans vorbereiten!

Auch wenn unser Stand mit 2×2 Metern nicht unbedingt riesig war, so befanden wir uns doch in guter Gesellschaft. Gegenüber war die Fanzine-Stand unter anderem mit Ingo „Greifenklaue“ Schulze und Frederike „Flusskiesel“ Schmutzler von der Anduin besetzt. Neben uns befanden sich die Kollegen vom Zunftblatt und der Redaktion Phantastik. Am anderen Ende des Ganges fanden sich dann auch so verdächtige Gestalten wie Moritz „glgnfz“ Mehlem beim Mantikore-Verlag.

Verteidiger der DORP

Verteidiger des wahren Blödsinns... der DORP

Alleine durch unsere Position konnten wir bereits ein paar Deals abschließen. Also mal sehen, was nach Interviews mit uns zur Xoro und DORP-TV in der Zukunft noch in der Zunftblatt aus dem Hause DORP landen wird, deren aktuelle Ausgabe übrigens auch Material zu 1w6 Freunde enthält, zu dem es die Tage noch einen Beitrag geben wird. Das hatten wir natürlich neben dem DORP-Rollenspiel-Grundregelwerk auch am Stand. Was uns ebenso freute wie überraschte, war das große Interesse am DORP-Rollenspiel, so dass wir Samstag nachmittag schon fast unser ganzes Kontigent an Exemplaren unter das volk gebracht hatten. Wer sich weiter dafür interessiert, findet oben im Link eine Bestellmöglichkeit beim allseits beliebten Amazon oder lädt es sich auf unserer Seite kostenlos herunter. Auch gut kamen unsere sonstigen Downloads an, die wir als Ausdrucke am Stand liegen hatten, wobei ich vor allem Stranded und Blut und Titten hervorheben möchte.

Ralf, Thomas und Janine... sowie ein Kundenkeks

Stranded wusste aufgrund seiner schrägen und völlig verrückten Zufallstabellen ebenso zu begeistern, wie durch die niedlichen Illus von DORP-Zeichner Markus „ego“ Heinen. Blut und Titten lag zwar nur in einer Arbeitsfassung vor, sorgte aber immer wieder für ähnliche Reaktionen. Leute kamen zum Stand, ließen ihren Blick über die Auslagen wandern, stießen auf Blut und Titten, lächelten und fingen an Fragen zu stellen. Ganz groß auch die weiblichen Besucher, die ihren männlichen Begleitern das Spiel mit einem „Das ist doch was für dich Schatz!“ schmackhaft machen wollten. Wie zu erwarten waren die DORP-Lesezeichen sehr begehrt, wobei irgendwie die Blut-und-Titten-Motive auch dieses Jahr wieder als erstes weg waren… trotz doppelter Menge im Vergleich zu den anderen Motiven! Wir wissen eben, was die Leuten wollen. 😉

DORP-TV bei der Arbeit

Apropos… Sonntag lief eine Vorstellung von Xoro auf der RPC, die zu unserer Überraschung auch von Leuten besucht wurde, die NICHT zu unserem Bekanntenkreis zählten! Der Film sorgte für einige Lacher und erfüllt demnach nach wie vor seinen Zweck. Wer ihn auf der RPC verpasst hat oder einfach noch einmal sehen möchte, der kann ihn hier unverbindlich und kostenlos schauen. Die Workshopräume wurden ansonsten von unserem Thomas „Seele der Schar“ Michalski gut mit Vorträgen versorgt, zu denen er in seinem Blog bereits einiges geschrieben hat.

Was bleibt zu sagen? Zwei Tage voller Spaß, interessanter Gespräche, viel Arbeit und einigen neuen Kontakten und Möglichkeiten.

Die DORP ist auch gerne wieder 2011 vor Ort, um zu berichten, zu unterhalten und zu klönen. Wir hoffen, dass man sich dann auch wieder sieht. 🙂