Archive for the ‘News’ Category

Das Dorpendium ist verfügbar (und: Der finale Umschlag)

Dezember 15, 2010

Hallo zusammen!

Wir hatten versprochen, Bescheid zu geben und nun ist es so weit: Das Dorpendium Maleficarum ist bei BoD lieferbar.

Und damit ihr noch einen weiteren Vorgeschmack habt, hier der finale, komplette Umschlag des Buches:

Der finale Umschlag vom Dorpendium Maleficarum

Wer sich für den Titel interessiert, sei auch noch mal auf unsere FAQ verwiesen – dort steht auch, wie ihr das Buch direkt bei uns beziehen könnt, was anders als die Bestellung bei BoD sogar ohne Porto-Kosten vonstatten geht.

Viele Grüße,
Thomas

Wird es dieses Jahr eine Dracon geben?

August 12, 2010

Hallo zusammen!

Direkt vorweg: Es gibt zwei Dracons in Deutschland – es geht hier explizit um jene, die in Monschau in der Eifel stattfindet. Falls also jemand verwirrt ist, hilft das vielleicht.

Bereits seit vielen Jahren veranstaltet der LARP-Verein Condra auch eine Pen&Paper-Con in Monschau, eben die Dracon. Während die ersten drei Veranstaltungen noch recht wild und unregelmäßig waren, findet die Con seit der Dracon 4 jährlich und in Zusammenarbeit mit der DORP statt. Dieses Jahr wäre die Zeit der Dracon 7 gekommen und nicht zu Unrecht haben uns in den letzten Wochen vermehrt die Leute angeschrieben und angesprochen, weil sie noch nichts gehört hatten.

Das hat, leider, einen unangenehmen Hintergrund für den wir als Organisatoren auch erst einmal nichts können. Das Bischof-Vogt-Haus in Monschau, in den letzten Jahren unsere treue Heimat im November, ist derzeit ohne Träger. Man kann uns also keine langfristige Zusage machen und bis ein neuer Eigner gefunden wird, gibt es auch sonst niemanden, der uns da helfen könnte.
Kurzum: Als wir im Mai unsere Location buchen wollten, stellten wir fest, dass es diese Location so wohl nicht mehr gibt.

Wir rotierten seither. Wir möchten die Eifel als Ort des Geschehens beibehalten – auch wenn wir wissen, dass auch die Stadt Aachen nicht ohne Bedarf an einer Convention ist und wir da generelles Interesse haben, so wäre das halt nicht die Dracon – und hören uns derzeit im gesamten Umland um. Aber gerade während der Sommerferien, in denen Schulen als natürlicher Ansprechpartner auch noch ausfallen, ist es recht schwierig, eine Örtlichkeit zu finden, die von Größe, Ausstattung und Verkehrsanbindung zu gefallen weiß.

Derzeit ist die Lage im Endeffekt die:
Wir wollen in jedem Fall eine Dracon 7 machen und wir wollen alles versuchen, dass das auch 2010 passieren wird. Wir wollen sie in der Eifel machen und wir sind auch trotz allem noch zuversichtlich, dass irgendwo da draußen „unsere Location“ liegt.
Aber wir können nichts versprechen.

Wenn das im Endeffekt bedeutet, dass wir die Con relativ kurzfristig (sagen wir, erst kommenden Monat) ankündigen können, dann ist das so. Der Umzug wird ohnehin nicht ohne Spuren an uns vorüber ziehen.
Aber wir wollen diese Con veranstalten.

Wenn es etwas Neues an dieser Front gibt – hier im DORP-Blog erfahrt ihr es garantiert als Erstes!

Viele Grüße,
Thomas

Die DORP auf der RPC 2010

April 10, 2010

Auch dieses Jahr sitzt die DORP wieder im Zuge der Aktion Fandom an einem eigenen -Stand auf der RPC. Die Role Play Convention findet dieses Jahr wieder in den Kölner Messehallen statt, diesmal vom 17. bis 18. April, also leider nur noch zwei Tage. Das üppig gefüllte Programmheft findet ihr hier.

Bei uns am Stand (Halle 2.2, Stand 383) werdet ihr nicht nur ebenso tolle wie kostenfreie Lesezeichen finden, sondern auch einen ersten Blick in das Beta-Regelwerk von Blut und Titten werfen können. Da aber einfach nur herumhängen ziemlich undorpig wäre, haben wir einige Aktivitäten vor Ort geplant. Scorpio und Ralf werden das ganze Wochenende über das Messegelände latschen, um Interviews für DORP-TV zu führen. Diese wandern dann wie gewohnt in kurzer Zeit nach der Messe an gewohnter Stelle ins Netz gefunden.

Thomas Michalski ist natürlich auch wieder vor Ort und hält an beiden Tagen je einen Vortrag. Am Samstag von 17 bis 18 Uhr in Halle 2.2, Workshop-Raum 2 gibt es „Einfach Filme machen – Warum Kreativität wichtiger ist als ein Budget“ und Sonntag zur gleichen Zeit, in der gleichen Halle, aber in Workshop-Raum 3 „Wenn nicht jetzt, wann dann?! – Warum das neue Jahrzehnt eine neue Dimension der Selbstveröffentlichung bieten wird„. Wer also auch selber einmal plant, einen Film zu realisieren, ein Buch zu veröffentlichen oder ganz lange Titel für seine Veranstaltungen zu wählen, der sollte sich die Workshops nicht engehen lassen. Mehr dazu gibt es immer mal wieder in seinem Blog.

Wer unseren epischen Barbarenfilm Xoro sehen möchte, der hat Sonntag um 13 Uhr in der Halle 2.2, im Workshop-Raum 2 die Gelegenheit dazu. Viele Mitwirkende und Macher von Xoro werden auch vor Ort sein, um Fragen zu beantworten und das nächste Projekt vorzustellen, mehr dazu im Blog von Eifelarea-Films. Kommt einfach vorbei und habt eine Stunde Spaß mit Unfug. 🙂

Wir sehen uns dann auf der RPC!

Die 1W6 Freunde und die nachtschlafene Stunde

November 11, 2009

Noch was Schnelles für die Nacht:

Alle außer uns haben es schon gemeldet, aber wie von uns immer gewünscht sind „Die 1W6 Freunde“ jetzt auch bei Prometheus als kostenlose PDF zu erhalten. Wer es daheim haben möchte, der kauft das (echt schöne!) Buch für 12 Euro, wer lieber mal probeschnuppern will, kann das halt auf diesem Wege tun.

Die PDF ist vollständig und entspricht dem Druckbild der aktuellen, ersten Auflage.

Viele Grüße,
Thomas

Die 1W6 Freunde und das Ende des geheimnisvollen Schweigens

September 21, 2009

N’Abend zusammen!

Ihr habt euch gefragt, warum auf der DORP so lange nichts mehr zu Downloads gesagt wurde?
Habt euch auch gefragt, warum im DORP-Blog so lange keine wirklichen Neuigkeiten mehr gepostet wurden.
Wir hatten ein Geheimnis.

Und jetzt ist es raus:
„Die 1W6 Freunde“ erscheint zur SPIEL 2009 als Teil von Prometheus‘ „Pocket RPG“-Reihe als gedrucktes Buch! Ein Deal, über den wir ungeheuer glücklich sind und der, selbst nach 10 Jahren DORP, jetzt noch mal ganz neue Türen aufmacht.

Erinnert ihr euch, dass ich nach der RPC mehrfach andeutete, dass wir noch was Großes im Plan hätten? Dass ich nach der Feencon sagte, nach der on Demand-Version vom „DORP-Rollenspiel“ wäre unser Ankündigungspulver für 2009 noch nicht verschossen? Dass das „Xoro“-Abenteuer für Labyrinth-Lord nicht die einzige Lizenzfrage wäre, mit der wir uns befasst hätten?
All das zielte auf diese Ankündigung hin.

Ich werde jetzt die Tage mal die eine oder andere Info posten, das Spiel selbst wird auch bald kostenfrei als PDF bei Prometheus zum Download erscheinen – aber für heute wollte ich es einfach noch ankündigen und euch an die Meldung bei Prometheus verweisen.
Wer die alte Download-Fassung kennt, der wird es nicht wiedererkennen. Fast 100 Seiten, alles in Vollfarbe, gepeilte 12 Euro – wir freuen uns alle wie die Irren!

Ich hoffe jetzt mal, ihr findet das mindestens genauso cool wie wir!

Einen schönen Abend!

Viele Grüße,
Thomas

Kommt Pulp?

Oktober 21, 2008

Morgen zusammen!
Ich mache es kurz, vor allem um noch mal ein Lebenszeichen hier zu liefern.
Vergangenes Wochenende waren wir bei Markus zu einem Filmabend und ich konnte auf seinem echt schnieken iMac zumindest schon mal eine quasi vollständige Vorabversion von Famous Pulp Adventures sehen. Ist noch nicht fertig gewesen, aber Torben schwört Stein und Bein, es dieses Mal zu schaffen – und vor allem: Es sieht absolut phantastisch aus!
Ich zähle weiterhin auf Sonntag, aber verspreche aus Erfahrung mal nichts mehr…

Und danach kommt dann noch Achims Karyndia. Auch das ist noch tief in der Arbeitsphase an allen Fronten. Ich haben einen ersten Layout-Entwurf stehen, der wie ich finde sehr schön Pergament simuliert und dabei Flammen suggeriert, Achim schreibt weiter tapfer Texte. Und Markus hat bereits mit den Illustrationen begonnen, von denen die ersten beiden bereits neben mir liegen. Keine ungeahnten Extravaganzen wie in Atomic Tales of Tomorrow, das einen für uns vollkommen neuen Stil präsentieren wird, aber richtig coole Zeichnungen zu echt abgefahrenen Designs. Wenn eine Bildbeschreibung „Wie Kryptonit, nur mit Beinen“ lautet ist bei uns fast sicher, das Achim am Werk ist…

Außerdem noch kurz in eigener Sache erwähnt sei die „Cthuloide Welten 15″, die mittlerweile in den Regalen liegt und wieder einen Regelartikel von mir enthält, der dieser Tage auch noch Begleitmaterial im Netz erhalten sollte. Zu „Seelenbilder“, meinem ersten Artbook, das auch eine ganze Reihe DORP-Illus beinhaltet und zu dem es hier mehr zu lesen gibt, schreibe ich dieser Tage noch mal einen Eintrag.

Aber genug der Eigenwerbung, jedenfalls für heute.
Viele Grüße,
Thomas

„Nach dem Sturm“ erschienen

Juli 1, 2008

Hallo zusammen!

Keine Notwendigkeit für große Worte. Um es kurz zu sagen: „Nach dem Sturm“ ist endlich erschienen.
Ich kann euch sagen: Eine geschlagene Woche habe ich jetzt, Vormittag für Vormittag, jeweils vor Beginn des eigentlichen Tages, hier gesessen und tapfer die Änderungen aus dem Lektorat in die Datei getippt, die Anpassungen an die deutsche Ausgabe vorgenommen und dann jeweils das korrigiert, was mir das Layout um die Ohren warf, nachdem der Text sich verändert hatte.

Aber die Arbeit hat sich in meinen Augen gelohnt und „Nach dem Sturm“ fühlt sich jetzt vielmehr wie ein rundes und fertiges Produkt an, als es das noch im November getan hat. Nicht, dass ich mit der Version nicht prinzipiell auch hätte glücklich werden können, aber so ist es ja doch was anderes, muss ich sagen.

Ein paar kleine Fehler haben sich in die Download-Version von gestern aber sogar noch gemogelt, insbesondere fast schon mutwillig muss es wirken, dass da im Impressum beim Lektorat Nicole Schwartz anstatt Schwarz stand. Seine Lektorin falsch schreiben grenzt an Vorsatz, ich weiß.
Ist aber alles behoben und mittlerweile kann ich mich auch entspannt zurücklehnen. Die endgültige Fassung trägt im Impressum übrigens die Versionsnummer 1.6 – wenn ihr die 1.0 habt, dann ist das die November-Ausgabe, wenn da 1.5 steht, ist soweit auch alles gut, nur auf dem Cover und im Impressum sind noch ein paar Fehler. 1.6 ist die Finalste (*hüstel*) Fassung.

Mit vielen Grüßen,
Thoma