Archive for the ‘Redesign’ Category

Die Wiedergeburt der DORP

Dezember 23, 2010

2010 war es still um die DORP, zu still. Manche mögen lästern, dass es an dem Wechsel an der Spitze lag, denn Thomas gab nach zehn Jahren als DORP-Chef das Szepter an mich weiter. Und die Lästerer haben Recht, wenn auch nur zum Teil. Das es von uns kaum Updates und wenige Downloads gab, lag vor allem an einem gigantischen Projekt, welches endlich aus dem Schlaf der Planung in die Welt der Realisation geboren wurde: das Redesign.

Wir sprachen in der DORP von diesem Ereignis lange Zeit wie von der Singularität oder der Apokalypse. Wir wussten, es würde irgendwann eintreten, doch wann und mit welchen Folgen für uns und die Welt konnte niemand vorhersehen. Nun ist es da. Fast alle unsere Inhalte von elf Jahren Arbeiten sind nun in einem technischen und optischen Format zu finden, dass ins 21. Jahrhundert passt. Die alte Seite war ein über Jahre gewachsener Moloch aus html-Dateien mit kryptischen Abkürzungen, Verweisen ins Nichts und einer Bedienbarkeit, die selbst uns bei der DORP oftmals nur ratlos durch die verschiedenen Bereiche unserer eigenen Präsenz irren ließ.

Seit September wurden 41 Downloads, unzählige Zitate und 1.327 Rezensionen (!) händisch auf die neue Webpräsenz übertragen, ein Drama, dass in seiner epochalen Breite sicher noch mehr als einen Artikel aus sich heraus generieren wird. Doch dann nicht mehr an dieser Stelle.

Mit diesem Artikel schicken wir dieses Blog in den verdienten Ruhestand, denn alles was die DORP betrifft, inklusive DORP-TV, werdet ihr in Zukunft auf der neuen DORP unter http://www.die-dorp.de finden können. Schaut einmal vorbei, abonniert den RSS-Feed und haltet der Seite einen Platz bei euren Lesezeichen frei, denn die Arbeitszeit und das Engagment das 2010 von Seiten der DORP in das Redesign investiert wurde, steht 2011 wieder Rezensionen, Downloads und Artikeln zur Verfügung.

Es wird ein spannendes Jahr und ich hoffe, ihr werdet uns dabei begleiten.

Download: Die 1W6 Freunde und die Wurst des Verderbens

Dezember 6, 2010

Ja, die DORP gibt es noch! Das Redesign läuft nach ein paar Datenbankproblemen wieder rund und sollte noch diesen Monat veröffentlicht werden, wenn es nicht noch zu unerwarteten Problemen kommt. Aber das nur zu unseren Arbeiten, von denen ihr erstmal nichts mitbekommt…

Was euch aber sehr wohl sehen und nutzen könnt, ist Thomas‘ neues Abenteuer für die 1W6 Freunde! Nachdem wir im Oktober bereits Die 1W6 Freunde und die verschwiegenen Orte veröffentlich hatten, folgt nun ein 19-seitiges Abenteuer über die Erpressung einer bekannten Wurstfabrik. Bis wir die neue DORP fertiggeprügelt haben (es gibt dann auch mal einen Rückblick auf die Grauen denen wir uns  stellen mussten…), findet ihr das Abenteuer hier im Blog.

Doch damit schließen wir unsere Downloads für die 1W6 Freunde noch lange nicht ab! Freut euch Anfang nächsten Jahres auf Die 1W6 Freunde und die Kastanienmännchenverschwörung, bei der sich die jungen Helden militanten Umweltschützern, skrupellosen  Vertretern der Millionenstadt und weiteren Schurken stellen müssen!

Bis dahin ist noch viel zu tun, ich hoffe ihr bleibt uns wohl gesonnen. 🙂

Das Redesign ist tot, lang lebe das Redesign!

September 15, 2010

Um es kurz zu machen: Das Redesign ist kaputt, wir machen ein neues!

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde das Projekt DORP-Redesign noch einmal verstärkt in Angriff genommen. Wir suchten Cover für unsere Rezis heraus (so knapp 1.200), organisierten eine Datenbank für unsere Rezensionen und Downloads und erarbeiteten eine grafische Oberfläche. Aber irgendwie kam das ganze dann ins Stocken und die Ergebnisse kamen nicht so befriedigend und so schnell, wie wir uns das zuerst gedacht hatten. Da sich aber sonst keiner mit der Programmstruktur auskannte, mussten wir den ganzen Krempel über Bord werfen und neu beginnen.

Während meines Krankenhausaufenthaltes letzte Woche konnte ich mich zum Glück mit dem Verantwortlichen des neuen Redesigns treffen und das ganze konkretisieren. Jetzt habe ich endlich wieder den Kopf frei, um mich verstärkt um Sachen wie diese zu kümmern. Unser neues System wird mit Joomla erstellt und ist aktuell vor allem noch Fleißarbeit. Aber bereits das rohe Gerüst bietet so tolle Sachen, die wir selbst von der DORP nicht kennen, wie etwa Suchfunktionen, eine nachvollziehbare Ordnung der Rezensionen, ein Redaktionssystem, mit dem jeder der DORP Artikel selbst hochladen kann. Wow, ich wünschte es wäre schon alles durch, doch bis die DORP 2.0 live geht, stehen uns noch eine Menge durchgearbeitete Wochenenden bevor. Aber dann… wow! Wow für euch und wow für uns.

Dann gibt es bei uns nicht nur tolle Inhalte, dann findet man sie auch!

Bis dahin bleibt unser Ausstoß an Downloads und Rezensionen weiterhin etwas schwächer, als ihr es von uns gewohnt seit… aber es wird sich lohnen! Für die schönste, übersichtlichste und modernste DORP, die es jemals gab! Und für den neuen Start haben wir bereits einiges vorbereitet! In diesem Sinne:

Das Kreuz mit dem Redesign

März 9, 2010

Wer die DORP regelmäßig besucht, dem wird auffallen, dass unsere Update-Frequenz in den letzten Monaten gelitten hat. Hier hatten wir bereits schon einmal darauf hingewiesen, das wir umbauen, aber damit nicht der Eindruck aufkommt, dass wir aufgegeben hätten, gibt es einen ersten Ausblick auf die Dinge, die ihrer Veröffentlichung harren.

Wenn wir fertig sind, dann erwartet euch die beste, schönste und übersichtlichste DORP-Homepage aller Zeiten. Das kostet so viel Zeit, weil die Internetpräsenz der DORP damit a) zum ersten Mal hübsch und b) zum ersten mal übersichtlich wird. Aber… Oh, die neuen Möglichkeiten die wir haben werden! Direktverlinkung von Rezensionen, eine umfassende Suchfunktion, Kommentare zu den Rezis, vereinheitlichte Wertungen bzw. der Wegfall der Noten, einen Fazitkasten, Lektorat (!), RSS-Benachrichtigung bei neuen Inhalten und und und… Cover bei den Rezis. Ja, endlich werden auch die Cover und viele andere Bilder auf der DORP zu finden sein!

Was erst einmal banal klingt, wird recht biestig, wenn man sich die bisherige Zahl von Rezensionen auf der DORP anschaut, für die wir noch die Cover suchen oder einscannen müssen. Wir haben mehr als 1.200 (!) Rezensionen in den letzten zehn Jahren zusammengetragen und dafür Cover zu suchen… ist mühselig, selbst bei Arbeitsteilung. Der durchschnittliche Aufwand pro Cover liegt bei etwa einer Minute, weswegen man alleine für die Suche nach den Buchvorderseiten mal eben lockere 20 Arbeitsstunden veranschlagen kann.

Leider wird unser neues Datenbanksystem die Rezensionen wohl nicht selbstständig übernehmen können. Das heißt, dass wir nach einer Testphase alles händisch übertragen werden, was sicherlich auch noch einmal ordentlich Zeit kostet. Damit wir aber a) arbeitstechnisch etwas entlastet werden und b) später nicht so viele Rezensionen übertragen müssen, haben wir die Zahl der Updates gesenkt. Reziexemplare und Rezis zu aktuellen Produkten kommen nach wie vor schnell online, aber bei einigen etabliert sich momentan noch die Lagerhaltung.

Wenn wir endlich das Redesign fertig, getestet und online haben, kehren wir aber auch nicht zu den etablierten Veröffentlichungen zurück. Das aktuelle Verfahren von Update am Sonntag oder Montag mit mehreren Rezensionen wird dann fallen und durch ein flexibleres ersetzt. Ist eine Rezi fertig und lektoriert, dann geht sie online und erscheint auf der Seite. Das aktuelle System ist vor allem der Machbarkeit geschuldet, da mehrere html-Dateien von Hand verändert und dann neu hochgeladen werden müssen, um das Update online anzeigen zu können. Und das ist weder elegant, noch flott, noch einfach.

Neben der Arbeit am Redesign geht auch die Arbeit an diversen Downloads weiter voran, mit denen wir dann auf der neuen DORP direkt durchstarten können… doch das ist wieder etwas für einen zukünftigen Beitrag. 😉

Willkommen im elften Jahr der DORP

Februar 2, 2010

Hallo zusammen!

Still und klammheimlich hat er sich dieses Jahr angeschlichen – der Geburtstag der DORP. Heute vor exakt 11 Jahre, vermutlich sogar etwa um diese Uhrzeit, ging die Webseite erstmals in Netz.
Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere – mit members.aol.com-URL und türkiser Farbe. Aber wir haben in den letzten Monaten so oft in unsere Geschichte zurückgeblickt, dass ich das Fass glaube ich nicht noch mal aufmachen muss.

Reden wir lieber noch kurz über unser vergangenes, zehntes Jahr, das wohl bewegteste DORP-Jahr seit langem. Es hat die Kooperation mit Prometheus und damit „Die 1W6 Freunde“ im Druck gesehen, aber auch in den letzten Wochen noch unter unserem neuen Label „DORP im Druck“ auch das DORP-Rollenspiel-Regelwerk in seine erste, reguläre Druckauflage begleitet. Es war unser zweites Jahr als Aussteller auf der RPC und unser erstes Jahr, in dem wir auf der Feencon mit Stand vertreten waren. Es ist das dritte Jahr, in dem wir zusammen mit dem Condra e.V. die Dracon in Monschau ausgerichtet haben. Und es ist das letzte Jahr, das ich als Geschäftsführer betreut habe.
Heute ist es dann soweit und es ist an mir, hiermit die Königswürden endgültig an Scorp zu übergeben, der von heute an offizieller und alleiniger Geschäftsführer der DORP GbR ist. Ich wünsche ihm viel Erfolg und bin sehr sicher, dass er Großes damit anstellen wird. Schon die letzten Monate zeigten sehr gut, dass er mit viel Eifer und Einsatz ans Werk geht. Auch wenn er eben bedauert hat, das „kommissarisch“ in seinem Titel zu verlieren. Er meint, er würde damit böser klingen 😉
Nebenher: Wusstet ihr eigentlich, dass intern die Fachbezeichnung des Chefs der DORP „Oberpropeller“ lautet? Nee? Na, dann jetzt.

Das überarbeitete, neue Logo der DORP

Was also kommt in diesem neuen, elften Jahr auf uns und damit euch zu?
Das Redesign, bitter nötig und derzeit hart erarbeitet etwa.
Das Dorpendium Maleficarum endlich, nach Jahren, im Druck.
Neue Marken. Alte Marken. Neue Downloads. Potentiell weitere Bücher.

Wir haben eine Menge vor, aber das jetzt so ins Nichts zu prophezeien bringt, wenn überhaupt, vermutlich nur Unglück. Stattdessen gratuliere ich unserer guten, alten DORP hiermit ganz herzlich zum elften Lebensjahr und unserem Geschäftsführer Michael „Scorpio“ Mingers zu seinem neuen Amt und seinen neuen Würden.

Schließen möchte ich, wie ich es schon immer getan habe: Bleibt uns gewogen, denn wir machen das alles zwar, weil es uns Spaß macht – aber ein Text ohne Leser besteht nur aus leeren Worten. Wir machen das, nicht zuletzt, auch für euch, unsere Leser!

Viele Grüße,
Thomas

Wir bauen um

Januar 4, 2010

Wie einigen von euch aufgefallen sein wird, kommen die Updates bei der DORP unregelmäßiger, als ihr es von uns gewohnt seid. Das hat viele Gründe, die es uns insgesamt aber in der Zukunft ermöglichen werden, noch mehr und noch besseres Material  zu publizieren. Im internen Bereich brodelt es vor Aktivität, die sich vor allem auf unser Redesign konzentriert.

Hand aufs Herz und andere wichtige Körperteile: Die DORP war nie eine der hübschesten oder übersichtlichsten Seiten. Das versuchen wir, oder besser gesagt unser Webhamster Marcel zu beheben. Doch mehr als 1000 Rezensionen in eine Datenbank zu transportieren, endlich einmal mit Covern zu versehen und vielleicht noch den ein oder anderen Rechtschreibfehler auszubügeln kostet Zeit… und Nerven. Bisherige Erfolge waren schon mal die Einrichtung der neuen Domain www.die-dorp.de und, ganz modern, von Subdomains! DORP-TV findet ihr nun auch unter http://dorptv.die-dorp.de und dieses Blog unter http://dorpblog.die-dorp.de. Damit sollten wir noch einfacher zu finden und unsere Baustellen einmal zentral sortiert sein.

Wir versuchen natürlich den geregelten Betrieb mit Downloads und Rezensionen so schnell wie möglich wieder herzustellen, doch das Redesign der DORP wird wohl noch ein paar Monate dauern. Bis dahin gibt es nur alle zwei bis drei Wochen neue Updates mit den gewohnten Inhalten.

Des weiteren findet man uns seit 2008 ja auch mit eigenem Stand auf Cons wie der RPC oder dem Feencon. Dort könnt ihr vorbeischauen und mit uns plaudern, in unseren ausgedruckten Downloads blättern und vielleicht auch ein paar unserer Produkte kaufen. Neben dem epischen Barbarenfilm Xoro und den Artbooks unserer musisch veranlagten Mitglieder gibt es bald auch wieder das DORP-Rollenspiel! Trotzdem bleiben wir unserer Linie treu und werden auch 2010 alles kostenlos auf unserer Seite anbieten. Wer aber der Meinung ist, dass unser Material gut genug ist, um uns dafür etwas geben zu müssen, der hat nun auch die Möglichkeit dazu. Unter Konto@die-dorp.de haben wir einen Paypal-Account eingerichtet, auf den ihr uns einen Betrag eurer Wahl überlassen könnt, wenn ihr der Meinung seid, dass er Geld wert ist. Das ist rein optional und wir planen keine Premium-Inhalte oder ähnliches für zahlende „Kunden“.

2010 sieht auch bereits einigen dicken Downloads entgegen, vor allem für Savage Worlds, einem der favourisierten Systeme der DORP derzeit.