Mitten von der Dracon 6

by

Heyho zusammen!

Der erste Tag Dracon ist vorbei, und wenn wir schon über Nacht heim fahren, um unsere Katzen zu versorgen, ergreife ich die Chance auch, ein wenig zu plaudern, wie es gestern so war. Und ich kann sagen, selbst voreingenommen wie ich zweifelsohne bin: Der erste Tag war ein voller Erfolg.

Wir öffneten wie geplant um sechs Uhr Abends und nach einiger Zeit kam es zu einer sehr ordentlichen Besucherwelle.
Im Laufe des Abends wurde dann, wie wir uns das erhofft haben, vor allem viel gespielt. In meiner Cthulhu-Runde drangen russische Forscher und Beamte 1908 nach Tunguska vor, am Nebentisch wurden hingegen mittels Savage Worlds getarnte Außerirdische im Amerika der 1950er gesucht.
Dazu gesellten sich noch andere Runden, unter anderem eine lange, ausführliche Scion-Runde, der vielleicht mittlerweile fertig ist, sowie eine Partie des DORP-Titels „Schrecken aus der Tiefe“, die ebenfalls für viel Gekicher und Belustigung sorgte.
Ich denke, man kann mit Fug und Recht sagen: Jeder, der gestern Abend spielen wollte, konnte das auch durchgängig tun.
Die anderen Tugenden der Dracon, vor allem der Essen- und Getränke-Service an die Spieltische, sind wie immer wieder mit an Bord. Ebenso potentiell noch mehr ausgeschriebene Runden – wären also mehr Leute da, würde vermutlich noch mehr gleichzeitig zustande kommen.
Für heute weiß ich unter anderem von einer „Song of Ice and Fire“-Runde, „Die 1W6 Freunde“ durch mich sowie ein bis zwei Runden Paranoia. Grund genug, gleich auch wieder den Kleinwagen zu satteln und in den Sonnenaufgang zu reiten.

Hoffe, wir sehen uns auf der Dracon!

Viele Grüße,
Thomas

PS: Wenn ich es schaffe, poste ich heute oder morgen noch ein, zwei Impressionen; ansonsten gibt es die Fotos erst danach. Aber erst mal muss ich jetzt spielen fahren!

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “Mitten von der Dracon 6”

  1. Marcel Says:

    Jemand hat tatsächlich „Schrecken aus der Tiefe“ gespielt?

    Wer war das?
    Und welche Resse haben sie gespielt?

  2. Thomas Michalski Says:

    Das war Gérard; das plante der schon seit der Dracon 4 und hat dieses Mal endlich die zwei Stunden dafür gefunden 🙂

    Sie waren Quallen … und von allem, was ich mitbekommen habe, muss es eine Mordsgaudi gewesen sein 🙂
    Fotos der Runde gehen mit dem allgemeinen Foto-Block morgen hier im Blog online 🙂

    Viele Grüße,
    Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: