Die Druckauflagen des DORP-Rollenspiels

by

Hallo zusammen!

dorp10Sicherlich hat es sich bereits zumindest in kleinen Kreisen herumgesprochen – wir werden noch einmal eine Druckauflage des DORP-Rollenspiels starten. Aber halt – noch einmal?
Ja, denn wenn das Buch Ende des Jahres erscheint, wird es die bereits nunmehr dritte Druckauflage unseres Spiels um die Nerdisierung der Menschheit sein.

Die erste Auflage erschien zur SPIEL 2002, wenn ich mich gerade nicht verzählt habe. Das Buch erschien im Hardcover und war schon eher eine Odyssee. Wir wollten halt unseren Vorbildern gerecht werden, denn alles am DORP-Rollenspiel funktioniert ja auch auf einer Meta-Ebene, also musste das Buch auch ein Hardcover sein. Eine Farbseite war nötig, ebenso ein farbiger Umschlag. Oh ja, und die Dorpana-Karten sollten natürlich auch beiliegen.

Ja, und dann ging echt mal alles schief, wenn man so will.

Die Druckerei hatte uns einen Preis um die 24 Euro (und ein bisschen) gesagt und wir demnach einen von 25 Euro an die Kunden weitergegeben. Das Buch war ja als reines Vorbesteller-Produkt konzipiert und war, das Triumvirat obsiegt, auf 33 Exemplare limitiert. Dann aber stellte sich heraus, dass der Produktionspreis eher so um die 27 Euro lag. Marcel und ich, federführend bei dieser wie auch der nächsten Auflage, beratschlagten kurz und kamen zu dem Ergebnis, dass wir das nicht machen könnten, wir hatten ja schließlich eine Preiszusage gemacht. Also legten wir das Geld auf eigener Tasche drauf, damit der versprochene Preis haltbar war. Das Ende vom Lied?
Wir hatten ein Buch produziert, dass mit jedem verkauften Exemplar minus machte. Auch gut, oder?

Dazu kam, dass Maßangaben der Druckerei offenbar auch nicht alle stimmten und der Umschlag dicke, weiße Streifen aufwies. Daraus aber machten wir eine Tugend, nannten und nennen es die „DORP-Rallye-Streifen“ und sagen, es sei Absicht. Die Wahrheit dahinter wird nie jemand – oh, ach, egal.

Keine Tugend mehr konnten wir aus den Dorpana-Karten machen, denn die waren in dieser Druckauflage schlicht und ergreifend zu klein und eher, sagen wir, Dorpana-Briefmarken geworden.

Dennoch kam die Auflage gut an und ist bis heute ein gesuchtes Sammlerstück. Wir erhörten letztlich den Ruf und druckten 30 weitere Exemplare: wieder limitiert, dieses Mal aber als Softcover. In einem Anfall von post-pubertären und dennoch infantilen Humor nannten wir das Ganze „Soft Core Rules“, nutzten die Gelegenheit, einige letzte Pannen zu beheben, rechneten uns ziemlich blöde um diese weißen Balken, pardon, die Rallye-Streifen, akkurat auf das neue Buch zu übertragen (mit Erfolg!) und schickten das Werk in den Druck.
Wir lernten dieses Mal, dass, nur weil eine Druckerei mit Transparenzebenen gut klarkommt, dass nicht notgedrungen der selben Druckerei auch noch mal gelingen muss, aber ich denke, das, was mich persönlich da sehr stört, ist vielen Leuten bis heute noch nicht aufgefallen, also schweige ich mal lieber still.

Zur Soft Core-Ausgabe gibt es keine exklusiven Dorpana-Karten, aber auch diese Auflage ist restlos vergriffen.

Und nun, gegen Ende des Jahres, also der dritte Anlauf. Das Layout und einige Illus werden anders sein, das Format des Buches vielleicht auch, mal sehen. Aber es ist wieder mal ein Produkt aus dem DORP-Rollenspiel-Nimbus; die waren bisher eigentlich alle verflucht.
Mal sehen, was dieses Mal passiert.

Das „Dorpendium“ ist übrigens noch nie gedruckt worden. Aber wenn diese dritte Auflage des Grundspiels halbwegs Absatz findet, könnte sich auch das bald einmal ändern. Wir werden sehen.

Für heute nehme ich mal wieder meinen Hut und husche gen Nerdor davon.
Die Nerdisierung der Menschheit muss vorangetrieben werden.

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

5 Antworten to “Die Druckauflagen des DORP-Rollenspiels”

  1. greifenklaue Says:

    Dann hab ich ja ein ultralimitiertes Sammlerstück… *jubel*

  2. würfelheld Says:

    ich habs nicht würd aber die Neuauflage haben wollen!

  3. Thomas Michalski Says:

    @ greifenklaue: Oh ja, hast du. Ich kenne Leute, die würden dafür morden ^^

    @ würfelheld: Dein Wunsch sei uns Befehl 😉
    Ich rechne mit Dezember.

    Viele Grüße,
    Thomas

  4. Markus Says:

    Ha, ich besitze sogar die Harcoverausgabe (signiert von allen drein) und die Softcoverausgabe 😀

  5. Marcel Gehlen Says:

    @Markus:

    Ich auch 😉

    Aber Scorp besitzt noch etwas viel selteneres:
    Eine nicht signierte Hardocver-Ausgabe :-O.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: