Möge die Macht mit uns sein

by

Moin zusammen!
Wie das letzte Mal schon versprochen, möchte ich heute ein paar Takte zu der „Complete“-Ausgabe unseres Star Wars-Rollenspiels loswerden. Naja, zu der Konvertierung der Exalted-Regeln auf den Krieg der Sterne, um nach wie vor genau zu sein.
„Super Star Wars of Darkness Complete“, oder kurz SSWoD-C, hätte eigentlich schon zu Weihnachten erscheinen sollen, was aber unverkennbar nicht gelungen ist. Die Frage, wie das kommt, ist durchaus berechtigt, aber auch leicht zu beantworten: Weil wir uns vorgenommen haben, endlich unser definitives und finales SWoD-Produkt abzuliefern.

SSWoD-C: CoverUrsprünglich war es einmal geplant, einfach nur die Kapitel aus den drei bisherigen Grundwerken, also „Die Grundregeln“, „Das Handbuch der Jedi-Ritter“ und „Das Handbuch für den Erzähler“, neu zu arrangieren und in einem Topf zusammenzuwerfen und ihnen einen leicht neuen Anstrich zu verpassen.
Schnell aber zeigte sich, dass es damit kaum getan sein könne, es sei denn, wir wollten am Ende ein Regelwerk haben, das alleine schon drei unabhängige Kapitel zur Charaktererschaffung (Normale Charaktere, Jedi, Droiden) bot, jeweils noch mal mit eigenen Vor- und Nachteilslisten etc.
Das geht nun wirklich nicht, also sitzt Matthias gerade im Moment daran und schreibt große Teile der bisherigen Downloads neu, vereinheitlicht sie und macht ein universelles System daraus. Genauso widme ich mich noch einigen bislang unklaren Regelblöcken, gerade etwa im Ausrüstungsbereich – hat sich schon jemand gefragt, wie das explizit im Grundregelwerk in einer Waffenliste erwähnte Dreibein eigentlich funktioniert? Ja, wir uns irgendwann auch. Solche Lücken werden gerade aktiv gefüllt.

SSWoD-C: RynEbenfalls noch mal überarbeitet wird das Rassenkapitel. Da werden zunächst einmal einfach einige Hintergrund-Fehler beseitigt, etwa der vollkommen unpassende Nachteil der Machtunfähigkeit der Trandoshaner, nur als Beispiel. Es kommen auch noch eine kleine Hand voll neuer Rassen hinzu – und etwas, was mir ebenso am Herzen liegt.
Nicht nur einigen Lesern, auch unserem Chefzeichner Markus selbst gefallen einige der Illustrationen in diesem Kapitel so gar nicht mehr; die sind ja nun auch schon wirklich alt. Aber Markus zieht daraus eine löbliche Konsequenz: Er zeichnet neu, was neu zu zeichnen ist und coloriert, was bestehen bleiben kann, so dass das Kapitel fortan in ganz neuem Glanz erstrahlen möge.
Ein Beispiel dafür ist nebenstehend zu sehen.

Verbleibt das Layout, denn auch das wird noch einmal von Grund auf neu erstellt. Das SSWoD-Layout sieht zwar soweit ganz okay aus, hat aber seine Schwächen: Neben einer unglaublich druckunfreundlichen Verwendung der Farbe Schwarz sind da vor allem eine sehr schlechte Verwendbarkeit für den Layouter und zugleich eine recht hohe Unübersichtlichkeit für den Leser zu nennen. Wir werden versuchen, auch all diese Kritikpunkte zu berücksichtigen.

Alles in allem ist der Grund für die massive Verspätung einfach der, dass wir all die Fehler vermeiden wollen, die wir oder andere Rollenspielmacher bisher schon so begangen haben.

Ob uns das gelingt, könnt ihr hoffentlich bald selber entscheiden, wenn SSWoD-C bei uns erscheinen wird.
Einige weitere, kleinere Downloads werden davor und danach aber sicherlich helfen, eventuelle Wartezeiten zu verkürzen…

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: